Schuberth und Schuberth

Ausstellungsgestaltung Hedy Lamarr

Gestaltung der Ausstellung: "Lady Bluethooth. Hedy Lamarr"
von 27. November 2019 bis 10. Mai 2020 im Jüdischen Museum Wien,
Jüdisches Museum am Judenplatz, 1010 Wien
Kuratorin: Andrea Winkelbauer
Grafik Ausstellung und Katalog: Stefan Fuhrer
Team: Elena Mali

Die Ausstellung ist inhaltlich und räumlich in die Wiener Zeit und die Jahre in Hollywood gegliedert. Während die ersten Räume in nüchternem Grau gehalten sind, ist der hinterste Raum zum Nachleben in dunklem Violett gehalten, wie mit Samt ausgelegt. Der Vorhang an der Stirnwand erinnert an einen klassischen Kinosaal. Eine mediale Blackbox zur Wirkungsgeschichte und Gegenwart als Künstlerin und Erfinderin.

Eine Deckeninstallation im Foyer illustriert jene Lochstreifenbänder, die den Wechsel der Frequenzen synchronisieren. Moderne Übertragungstechniken wenden Jahrzehnte später ein ähnliches Prinzip an, um die störungsfreie Übertragung von Information zu verbessern.
Im „Hollywood-Raum“ laden lebensgroße Schnittbögen der Kostüme und Kleider dazu ein, selbst neben – oder anstelle – der schönsten Frau der Welt auf einem roten Teppich zu posieren.


Lady Bluethooth. Hedy Lamarr
Lady Bluethooth. Hedy Lamarr
Lady Bluethooth. Hedy Lamarr
Lady Bluethooth. Hedy Lamarr
Lady Bluethooth. Hedy Lamarr