Schuberth und Schuberth

Würstelstände Bitzinger bei der Albertina und beim Prater

Aufgabenstellung war es den typischen Wiener Würstelstand architektonisch zu reflektieren und neu zu interpretieren, nicht zu letzt in seiner Rolle als Treffpunkt und Kommunikationsort für unterschiedlichste Kunden. Gleichzeitig sollte den Traditionen eines Würstelstands liebevolle Wertschätzung und Respekt gezollt werden. Die Balance zwischen diesen beiden Prämissen – nicht unwichtig für den prominenten Albertinaplatz– zeigt sich sowohl in der Formensprache als auch in der Überlegtheit kleiner Details und Materialien.

Grafikkonzept gemeinsam mit Eleonore Bujatti

Augustinerstraße, 1010 Wien / 2008 und Gabor-Steiner-Weg, 1020 Wien / 2009
Auftraggeber: J. Bitzinger GmbH

Würstelstände Albertina und Prater

 

Würstelstand Albertina
Würstelstand Albertina
Würstelstand Albertina
Würstelstand Albertina
Würstelstand Albertina
Würstelstand Prater
Würstelstand Prater
Würstelstand Prater